Die Produktion unserer Modulschuhe
In unserer Werkstatt stellen wir alle Arten orthopädischer Schuhe her. Wir legen Wert auf handwerkliche Tradition und technischen Fortschritt. Neue Technologien und neue Werkstoffe haben auch im Bereich der orthopädischen Schuhe zu einem neuen Erscheinungsbild geführt. Neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Medizinisches Wissen, Ursachen, Vorbeugung und Behandlung von Fußschäden und Körperbehinderung werden bei uns umgesetzt. Wir beraten Sie umfassend und planen in Zusammenarbeit mit Ihrem Facharzt, Ihren individuellen orthopädischen Schuh.

> Produktion mit modernster Technik

Die Herstellung eines Modulschuhs ist mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden. Hier haben wir einige der wichtigsten Schritte zusammengestellt:
multi_4
Das Maßnehmen
Eine genaue Fußuntersuchung, die so genannte Trittspur – ein Abdruck der Füße in Belastung – sowie das genaue Vermessen der Füße sind Voraussetzung für eine passende Versorgung. Mit Hilfe eines Komputers wird ein 3-D-Modell der Fußunterseite erstellt (Abb. 1)

Der Leisten
Nach dem Maßnehmen kommt unser patentierter "Modulschuhleisten" zum Einsatz. Dabei wird auch schon auf die Korrektur und/oder die Bettung der Füße geachtet.

Die Fußbettung

Über den fertigen Leisten wird das Fußbett – die Kopieeinlage – gefertigt. Die Passform der Kopieeinlage ist Grundvoraussetzung dafür, dass man später mit den Modulschuhen fest auf dem Boden steht. Die Fußbettung wird mit der Hilfe einer CAD-Fräse erstellt (Abb. 3).

Die Oberteilherstellung

Nachdem der Leisten mit der Kopieeinlage fertig ist, findet eine Zwischenanprobe statt, um noch eventuelle Korrekturen vornehmen zu können. Anschließend zeichnen wir ein detailliertes Schnittmuster (Abb. 2). Die daraus gewonnenen Einzelteile werden nun aus „der Haut“ (dem Leder) herausgeschnitten, bearbeitet und schließlich zusammengenäht.

Der Bodenbau
Jetzt arbeiten wir noch Polsterungen und eventuelle Versteifungen in das Schuhoberteil ein. Dann wird das Oberteil über den Leisten mit der Kopieeinlage gespannt – man nennt das „Zwicken“ - und mit der so genannten Sohle verbunden. Wiederum mit eventuell nötigen Versteifungen bauen wir schließlich die Schuhsohle auf und schleifen sie. Zum Schluss können wir den Leisten herausnehmen.

> Das Material zur Schuh-herstellung

Material - Welche Variationen sind möglich?
Unsere Materialauswahl wird ständig erneuert. Neben den klassischen Lederarten kaufen wir auch moderne sowie saisonbezogene Ware ein. Mehr als hundert Sorten Leder haben wir stets auf Lager.

Bild 2

> Einlagen und Fußbettungen

Einlagen und Fußbetten
Alle Schuhe haben Fußbetten. Je nach Bedarf kann das entweder ein Standard- oder ein individuelles Fußbett sein.

phil09_2

Wir fertigen Einlagen und Fußbetten
Fuss
• nach Maß
• nach Gips
• nach Formabdruck
• nach Computermessung
• mit CAD-Fräse
Leisten ulme2